Leitbild

1) Aufgabe des Vereins

In Deutschland gehören Alleinerziehende zum Alltag und machen einen nicht unerheblichen Anteil innerhalb der Bevölkerung aus. Viele alleinerziehende Mütter und Väter machen leider die Erfahrung, von der Gesellschaft größtenteils mit ihren Problemen im Stich gelassen zu werden, sei es bei der Kinderbetreuung, bei den Schwierigkeiten mit den Ex-Partnern, Schulproblemen oder im Berufsleben uvm.

Aufgrund dessen hat es sich unser Verein „Alleinerziehende-Norddeutschland“ zur Aufgabe gemacht, darauf hinzuwirken, die Grundrechte der Gleichheit und des besonderen Schutzes der Familie und das Sozialstaatsprinzip für alle alleinerziehenden Mütter und Väter sowie deren Kinder (sog. „Eineltern-Familien“) als auch für werdende Mütter, die bereits während der Schwangerschaft ohne Partner sind, zu verwirklichen und dadurch deren Lebenssituation zu verbessern.

2) Ziele des Vereins

Unser Verein hat sich folgende Ziele zur Aufgabe gesetzt:

– Unterstützung der Eineltern-Familien und werdender Mütter ohne Partner

– Unterstützung Alleinerziehender mit behinderten Kindern oder eigenen Handicaps

– Unterstützung Alleinerziehender mit Migrationshintergrund

– Unterstützung minderjähriger Mütter und Väter

– Unterstützung von Kindern und Jugendlichen aus Eineltern-Familien

– Erfahrungsaustausch alleinerziehender Mütter und Väter

– Beratung in Lebenskrisen, Lebens- und Erziehungsfragen

– Hilfestellung bei der Berufsfindung und Ausbildung

Dabei setzen wir folgende Schwerpunkte:

> Hilfe bei Trennung, Unterhalt und UVG (dies ist jedoch keine Rechtsberatung!)

> Hilfe bei Anträgen und Widersprüchen

> Hilfe bei der Wohnungssuche

> Hilfe bei Schulden

> Hilfe durch gegenseitige Unterstützung in Notsituationen

> Begleitung zu Ämtern und Behörden

> Begleitung zu Scheidungsterminen

> Familiencoaching (Terminvereinbarung erforderlich!)

> Freizeiten und Ausflüge

Unsere ideelle Unterstützung zielt vor allem auf die Hilfe zur Selbsthilfe gemäß unserem Motto: Gemeinsam sind wir stark!